Dieses Jahr erwischt es mich mal nicht – „Mein Immunsteigerungsprojekt 2018“

 

Unter diesem Motto starten am 01.11.2018, 23 mutige Teilnehmer meines „Immunsteigerungsprojektes“ mit dem Ziel sich dieses Jahr keine Erkältung einzufangen.

 

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme? Lediglich ein WhatsApp Zugang, die Motivation sich täglich einer neuen Aufgabe zur Immunsteigerung zu stellen und die Bereitschaft € 1,-- pro Tag in die eigene Gesundheit zu investieren.

 

Die Vorfreude ist groß, wie ich bei den Teilnehmern schon bei der Anmeldung spüren kann. Und dann geht es endlich los. Um gut in das Projekt zu kommen, gestalte ich die ersten Tage mit leichteren Übungen, um dann in den nächsten Wochen ein bisschen mehr von meinen Teilnehmern zu fordern. Aber viele der Teilnehmer signalisieren mit, dass sie gut mitkommen und dass das Projekt richtig Spaß macht. Auch innerhalb der Gruppe entwickelt sich nach und nach ein Austausch und so werden viele Rezepte und Tipps ausgetauscht.

 

Das Zusammenstellen der Übungen erfordert viel Fingerspitzengefühl, denn in der Gruppe gibt es eine bunte Vielfalt an Teilnehmern: Junge, berufstätige Mütter und Väter, junge Männer ohne Kinder, Männer und Frauen mit stressigem Berufsleben, Berufsanfänger, wie auch solche, die das Berufsleben schon hinter sich haben. Außerdem sollen die Übungen leicht anzuwenden sein, also ohne große Mühe und Vorbereitung in den Alltag zu integrieren. So finden schließlich Aufgaben aus den Bereichen „Kneipp´sche Anwendungen“, Bewegung, Ernährung, gesunder Schlaf und Entspannung, aber auch Ideen aus dem Stressmanagement und der seelischen Gesundheit Eingang in dieses Projekt.

 

Highlights des Projekts sind aus meiner Sicht die Reaktionen der Teilnehmer auf die Themen „singe ein bestimmtes Lied und wasche dir so lange dazu aktiv deine Hände“ oder“ Sauerkrautsaft schmeckt ja doch gar nicht so übel, wie gedacht, man muss sich nur überwinden“. Außerdem haben alle durchgehalten und am Tag der basischen Ernährung versucht auf solche Lebensmittel zu verzichten, die den Körper mit krankmachenden Säuren überschwemmen und somit das Immunsystem schwächen (hat gut geklappt, bis auf den Kaffee 😊).

 

Wie geht es jetzt weiter:

 

·         Im kommenden Jahr wird dieses spannende Projekt erneut angeboten.

 

·         Als letzte Aufgabe unsere diesjährigen Challenge haben die Teilnehmer noch eine Liste mit den für sie wertvollsten Tipps aufgestellt um diese dann in ihren Alltag (bis Ende der Kältesaison) zu integrieren.

 

·         Außerdem gibt es für die Teilnehmer im Januar die Möglichkeit auf einen kostenfreien Online-Vortrag, um die bereits bekannten Themen nochmal zu reflektieren und weitere Themen, die im Projekt nicht aufgegriffen werden konnten, kennen zu lernen.

 

·         Außerdem wollen wir im März noch einmal innerhalb der Gruppe reflektieren, wie es denn geklappt hat, dass es uns in diesem Winter „mal nicht erwischt hat“.

 

Resümee: Bislang hat sich keiner aus dem Projekt krankgemeldet.

 

Feedback der Teilnehmer:

 

Liebe Heike, ich wollte mich bedanken für die tollen Anregungen und Tipps. Natürlich habe ich es nicht immer geschafft punkt genau zu erfüllen, aber das war ja auch nicht das Ziel. Ich persönlich werde versuchen, wenn es gerade passt die Tipps in meinem Alltag einzubauen, so dass ich kontinuierlich daran arbeite. Feedback habe ich deshalb nicht immer gegeben, weil bei einer so großen Gruppe, es wahrscheinlich eine Flutwelle ausgelöst hätte. Und ich wollte auch für mich das es überschaubar bleibt. Vielen herzlichen Dank an Dich, deine angenehme Stimme.

 

Liebe Heike, vielen Dank für das bunte Potpourri an Tipps. Ich fand die Zeit mit Dir sehr spannend. Du hast Dir wirklich viele Gedanken um das Thema gemacht.

 

Liebe Heike, deine Tipps waren eine echte Bereicherung für mich, 🌈auch einige Beiträge und Rezepte der Teilnehmer 🤩. Ich habe einiges dazugelernt und werde es in den Alltag integrieren. Beim nächsten Projekt von Dir bin ich wieder dabei!

 

Liebe Heike, das hast du gut gemacht, ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und ein frohes, entspanntes Weihnachtsfest, bei dem es auch mal "ungesunde" Lebensmittel" geben darf 😃😃

 

Liebe Heike, vielen Dank für deine wertvollen Tipps, viele kann ich problemlos in den Alltag einbauen (an den anderen bleibe ich dran) 💪

 

Heike Schories

Ganzheitliche Ergänzungen zur konventionellen Krebstherapie
Ganzheitliche Gesundheits- und Vitalstoffberaterin
Stressmanagement- und Mentaltrainerin

Vorträge und Beratungen

Neuhofener Straße 102
67165 Waldsee
Telefon: 0176 23530637
E-Mail: info@hs-gesundheitsberatung.de